Präsentation Aversumprojekte 2010/2011

Die in 2010/2011 geförderten Projekte wurden am 19.02.2013 im Stuttgarter Rathaus präsentiert. Nachfolgend können Sie einen Teil der Präsentationen downloaden.

Das Aversum Förderprogramm wird jährlich vom Ministerium für Wisschschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg ausgeschrieben und fördert Forschungsprojekte der baden-württembergischen Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen im Bereich der Brennstoffzellen-, Batterie- und Wasserstofftechnologie

Zyklenstabilität von Lithium-Schwefel-Hochenergie-Batterien für die Elektromobilität
Herr Dr. N. Wagner, Institut für Technische Thermodynamik (ITT),Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Frau Prof. Dr. Renate Hiesgen, Hochschule Esslingen

Entwicklung und Charakterisierung eines mikro-optischen Wasserstoffsensors
Herr Prof. Dr. Jürgen Wöllenstein, Institut für Mikrosystemtechnik, Universität Freiburg

Vergleichende Studie und Optimierung von Eigenspannungen an unterschiedlich hergestellten Feststoffelektrolyten und Anodenmaterialien der HT-Brennstoffzelle mittels in-situ-Röntgenbeugung und Mikrozirkularfräsmethode
Herr Dipl. Ing. Steffen Wolf, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Herr Dipl. Ing. Philipp Müller, Institut für Fertigungstechnologie keramischer Bauteile (IFKB), Universität Stuttgart

Metallhydride zur energieeffizienten Vorheizung von HT-PEM-Brennstoffzellen
Herr Dr. Marc Linder, DLR

Verbesserte Mess- und Modellierungsverfahren für Li-Ionen Batterien
Herr Dr. Ing. André Weber, Akademischer Oberrat des Karlsruher Instituts für Technologie

Aufbau eines alkalischen Elektrolyseurs mit einer Polymer- Elektrolytmembran
Herr Prof. Dr.-Ing. Walter Theodor Czarnetzki, Institut für Brennstoffzellentechnik (IBZ), Hochschule Esslingen

Direkt-Borhydrid-Brennstoffzelle auf der Basis stark alkalischer Anionentauschermembranen
Herr Prof. Dr. Rolf Jürgen Behm, Institut für Oberflächenchemie und Katalyse (IOK), Universität Ulm

Ortsaufgelöste Charakterisierung von Brennstoffzellen-Strömungsfeldern zur Modellvalidierung
Herr Dr. Dietmar Gerteisen, Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE)

Entwicklung eines Verfahrens zur Herstellung einer gasdichten Elektrolyt-schicht für Metallsubstrat-getragene Festelektrolytbrennstoffzellen (SOFCs) im Temperaturbereich von 600-800 °C
Frau Dipl. Phys. Claudia Christenn, Institut für Technische Thermodynamik (ITT), Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Nachstehend die Präsentationen zum Download: